Gewinner und Verlierer: Corona beschert dem Einzelhandel starkes Umsatzminus

„Aufgrund der Geschäftsschließungen in der Corona-Krise sind die Umsätze in einzelnen Einzelhandelsbranchen im März 2020 stark eingebrochen“, teilte das Statistikamt mit. „Gleichzeitig sorgte die starke Nachfrage nach Gütern des täglichen Bedarfs zu erhöhten Umsätzen in anderen Bereichen, etwa in Supermärkten und Apotheken.“ So wuchs der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren um 11,8 Prozent im Vergleich zum März 2019. Dabei zog der Umsatz bei den Supermärkten, Warenhäusern und Verbrauchermärkten um 13,2 Prozent an. Getoppt wurde das noch vom Internet- und Versandhandel, der ein Umsatzplus von 13,7 Prozent schaffte.

Zum Beitrag «Gewinner und Verlierer: Corona beschert dem Einzelhandel starkes Umsatzminus»

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.