Mitteldeutschland: Trotz Corona-Krise bislang nicht mehr Firmenpleiten | MDR.DE

Das sieht Professor Joachim Ragnitz vom ifo-Institut Dresden ähnlich. Gerade vergleichsweise kleine Unternehmen mit schwacher Eigenkapitalbasis, die in einem Geschäftsfeld tätig seien, das noch längere Zeit geschlossen sein werde, etwa Tourismus oder die Eventbranche, seien gefährdet. Auch bei vielen selbstständigen Künstlern oder ähnlichen Soloselbstständigen müsse man wohl davon ausgehen, dass relativ viele nicht überlebten und "dann tatsächlich aus dem Markt ausscheiden werden".

Zum Beitrag «Mitteldeutschland: Trotz Corona-Krise bislang nicht mehr Firmenpleiten | MDR.DE»

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.