Industrie gibt Zahlen bekannt: Viel mehr Kurzarbeiter als befürchtet

Die Behörde liefert noch keine Schätzung, wie viele Arbeitnehmer dies betrifft – angesichts vieler Neuanträge aus Gastronomie und Handel sei die Basis zu unsicher. Die Gesamtmetall-Umfrage liefert nun ein etwas genaueres Bild für die Industrie: 43 Prozent der Unternehmen gaben an, Kurzarbeit schon zu nutzen – weitere 40 Prozent planen das. Die Auswertung stützt sich auf Antworten von 1400 Unternehmen mit zusammen 860.000 Beschäftigten, die in der ersten Aprilwoche befragt wurden.

Zugleich ist der Arbeitsausfall für die einzelnen Kurzarbeiter demnach größer als in bisherigen Krisen: Statt sonst 30 bis 50 Prozent fallen im Durchschnitt zwei Drittel der Normalarbeitszeit aus. Kurzarbeitergeld ersetzt 60 Prozent des Lohnausfalls, wo Betrieb und Mitarbeiter krisenbedingt eine Kürzung vereinbaren.

Zum Beitrag «Industrie gibt Zahlen bekannt: Viel mehr Kurzarbeiter als befürchtet»

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.