Corona-Krise Deutschland: Zahl der Arbeitslosen steigt um 308.000 – WELT

Üblich ist im April aufgrund der Jahreszeit eigentlich ein Rückgang der Arbeitslosenzahl, weil mit der Beschäftigung in den Außenberufen wie Bau, Gastronomie und Landwirtschaft eine Frühjahrsbelebung einsetzt. Durch den Virus-Shutdown brach dies nun weg. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen stieg die Arbeitslosenzahl im Monatsvergleich um einen saisonbereinigten Rekordwert von 373.000. „Das Gute daran ist, es sind nicht vorrangig Entlassungen“, sagte Scheele.

Zum Beitrag «Corona-Krise Deutschland: Zahl der Arbeitslosen steigt um 308.000 – WELT»

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.