Müller (SPD) über Coronavirus-Lockerungen – „Gastronomie nicht immer weiter hinten anstellen“

In Hinblick auf das nächste Treffen von Bund und Ländern rückte Müller Gastronomie und Hotels in Fokus der Lockerungen. „Ich akzeptiere nicht mehr, dass Gastronomie und Hotellerie immer weiter hintenangestellt werden“, so Müller. Nicht eine sofortige Eröffnung sei wichtig, aber eine Planbarkeit für die Unternehmen. Beispielsweise eine Öffnung der Außenbereiche von Restaurants nach fünf Tagen und nach weiteren fünf Tagen eine Öffnung der Innengastronomie.

Zum Beitrag «Müller (SPD) über Coronavirus-Lockerungen – "Gastronomie nicht immer weiter hinten anstellen"»

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.