Deutsche EU-Ratspräsidenschaft – Merkel wirbt in Corona-Pandemie um Zusammenhalt

Bundeskanzlerin Merkel hat die Europäische Union angesichts der Coronavirus-Pandemie zu Zusammenhalt aufgerufen. Höchste Priorität sei, dass Europa geeint und gestärkt aus der Krise komme, sagte Merkel im Europäischen Parlament in Brüssel. Die Bundeskanzlerin stellte dort das Programm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft vor.

Als Schwerpunkte nannte sie die Grundrechte, den Zusammenhalt, den Klimaschutz, die Digitalisierung und Europas Verantwortung in der Welt. Die Coronavirus-Pandemie sei die größte Bewährungsprobe in der Geschichte der EU, meinte die Kanzlerin. Sie räumte ein, die Einschränkung der elementarsten Grundrechte sei ein schwerer Einschnitt gewesen. Deshalb dürften sie nur aus gewichtigen Gründen und für kurze Zeit vorgenommen werden. In diesem Zusammenhang warnte Merkel auch vor einem Erstarken des Nationalismus.

Zum Beitrag «Deutsche EU-Ratspräsidenschaft – Merkel wirbt in Corona-Pandemie um Zusammenhalt»

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.