OVG Berlin-Brandenburg: Eilantrag gegen coronabedingte Untersagung von Ansammlungen erfolglos

Der Antrag eines Potsdamer Bürgers auf teilweise Aussetzung des Vollzugs der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg vom 22.03.2020 in Bezug auf Ansammlungen ist erfolglos geblieben. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat mit Beschluss vom 24.03.2020 den Eilantrag zurückgewiesen (Az.: 11 S 12.20).

Zum Beitrag «OVG Berlin-Brandenburg: Eilantrag gegen coronabedingte Untersagung von Ansammlungen erfolglos»

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.